Tiefbohrtechnik

Die Lagerstätten von Erdöl und Erdgas sind wesentlich stärker horizontal als vertikal ausgeprägt. Um sie effizient auszubeuten, ist es erforderlich, diese auch horizontal anzubohren. Dabei helfen sogenannte Richtbohrungen, für die, neben dem rotierenden Bohrmeißel, weitere zusätzliche elektromechanische Aktorik Untertage erforderlich ist.

Außerdem ist eine Reihe von Messdaten erforderlich, um eine Richtbohrung zuverlässig durchzuführen. MWD (Measurement While Drilling) Systeme, die direkt hinter den Bohrköpfen platziert sind, sammeln erfassen diese Daten und kommunizieren sie über unterschiedliche Verfahren an die Oberfläche. Neben Standard-werten wie Neigung, Richtung oder Bohrgeschwindigkeit, kann über hochentwickelte Scannersysteme die Zusammensetzung der umgebenden Gesteinsformation ermittelt werden.

Phytron Aktuatoren helfen gleichermaßen dabei, um die Neigung des Bohrkopfes zu verändern, Scanner Untertage präzise zu positionieren oder Ventillogiken für Kommunikationssysteme, sogenannter Mud Pulse Telemetry Systeme, zu schalten. Diese anspruchsvollen Aufgabenstellungen können durch druckkompensierte und temperaturfeste Schrittmotoren von Phytron mit und ohne Getriebe zuverlässig und hochgenau erfüllt werden. Ob 200° Umgebungstemperatur, Vibrationslasten von mehr als 25g (rms) oder 1500bar Umgebungsdruck, Phytrons Schrittmotoren und Aktuatoren für rauhe Umweltbedingungen sind extra für diese besonderen Herausforderungen entwickelt.

Auch bei der Wartung von Offshore Pipelines oder der Reinigung von Austernfarmen helfen Seewasser feste Antriebe von Phytron dabei, Greifer von Unterwasser Robotern und ROV zuverlässig und zum Ziel zu bewegen.