DAWN - Frame Cameras

Schrittmotoren für die Forschung im Weltall

Raumsonde DAWN: Phytron VSS Space Motoren justieren die Filterräder der hochauflösenden Framing Cameras und treiben den Mechanismus der Schutzklappe an.


für: Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung (MPS) in Göttingen in Kooperation mit DLR-Institut für Planetenforschung in Berlin-Adlershof und dem Institut für Datentechnik und Kommunikationsnetze der Universität Braunschweig; NASA / JPL

Seit dem 27.09.2007 ist die Raumsonde DAWN auf der Reise durch unser Sonnensystem. Nach ihrem Zwischenaufenthalt im Orbit des Asteroiden Vesta (2011-2012) hat sich DAWN nun an den CERES angenähert. Das an Bord befindliche deutsche Kamerasystem dient sowohl zur Navigation, als auch zur Kartierung der Asteroidenoberfläche. Die Abgetastete Wellenbandbreite ermöglicht Schlussfolgerungen über die Zusammensetzung und Beschaffenheit der Asteroidenoberfläche.

200-schrittige 25er VSS Space Präzisions-Schrittmotoren der Firma Phytron justieren die Filterräder der Kameras und die treiben die Schutzklappe an. Hier finden Sie weitere Informationen:

Die Sonde DAWN:

Die DAWN Sonde wird auf der Trägerrakte montiert. Die zwei schwarzen Erhebungen auf der Rückseite der Sonde sind die redundant ausgelegten Framing Cameras FC1 undFC2.

Foto: NASA/Jim Grossmann [Public domain], via Wikimedia Commons

DAWN Sonde von der Rückseite: Die zwei Aufbauten mit weißer Frontplatte zwischen den Sonnensegeln enthalten die hochauflösenden Framing Cameras.

Foto: NASA/Jim Grossmann [Public domain], via Wikimedia Commons

Hier sieht man die verpackten Framing Cameras aus der Nähe. Auf Nummer sicher: DAWN hat zwei identische Kameras an Board.

Bild: MPS / H.Hartwig

DAWN Framing Camera ohne Gehäuse.

Bild: MPS / H.Hartwig

DAWN Framing Camera im Schutzrahmen vor der Montage.

Bild: MPS / H.Hartwig

Mit viel Fingerspitzengefühl und Liebe zum Detail:
Montage eines Qualification Models der Frame Camera.

Bild: MPS / H.Hartwig

Zwei Phytron VSS 25 Space Motoren vis a vis: Antreib für das Filterrad und Antreib für den Spindelgetriebenen Klappenmechanismus.

Bild: MPS / H.Hartwig
DAWN FC Filterrad-Mechanismus mit Phytron VSS 25 Space Motor

Gut zu sehen: Der Phytron VSS 25 Space Motor für das Filterrad der Frame Camera.

Bild: MPS / H.Hartwig

Ein Blick ins Innenleben der Frame Camera: Das Maltesergetriebe dreht das Filterrad auf definierte Positionen und fixiert es dort - schnell, präzise und mit nur einem Phytron Space-Schrittmotor.

Bild: MPS / H.Hartwig

Das Malteser-Getriebe:

Bild: MPS / H.Hartwig

Das Filterrad: Durch die unterschiedlichen Filter kann der Kamera-Chip eine weite Bandbreite an Wellenlängen unabhängig voneinander aufzeichnen und so auch Detaillierte Informationen über die Beschaffenheit der Asteroiden-Oberfläche gewinnen.

Bild: MPS / H.Hartwig

Frame Camera Elektronik und Filterrad während der Montage.

Bild: MPS / H.Hartwig
DAWN FC: Klapp-Mechanismus mit Phytron VSS 25 Space Motor.

Die Klappe schützt das empfindliche Objektiv vor Beschädigung und wird für den Kamerabetrieb geöffnet.

Immer ein zusätzliches Ass im Ärmel: Sollte der Motor oder die Ansteuerungselektronik im Laufe der Mission Schaden erleiden, kann die Klappe durch das Durchschmelzen eines Halteseils permanent geöffnet werden. Das robuste Funktionsprinzip von Schrittmotoren und ihrer Ansteueerungselektronik machen einen Ausfall höchst unwahrscheinlich.

Bild: MPS / H.Hartwig

Das Objektiv von DAWNs Frame Camera.

Bild: MPS / H.Hartwig

Gut zu erkennen: Der Phytron VSS 25 Space Motor. Die Klappe wird über einen Spindelmechanismus geöffnet und geschlossen. Wird das weiße Halteseil durch einen Schmelzdraht gekappt öffnet sich die Objektivabdeckung irreversibel.

Bild: MPS / H.Hartwig

Phytron VSS 25 Space Motor vor der Montage.

Bild: MPS / H.Hartwig

Mit besonderem Dank an Herrn Hartwig (MPS Göttingen) für die freundliche Bereitstellung des Bildmaterials.

Phytron VSS Motoren: Das fürs Vakuum optimierte Design bildet die Basis für Weltraumqualifizierte Motoren. Eine Vielzahl von Modifikationen sichert den Motor gegen die Vibrationsbelastung beim Raktetenstart. Begleitet durch eine Vielzahl von Tests und einen umfassenden Dokumentationsprozess wird aus dieser hochwertigen Grundlage ein weltraumqualifiziertes Produkt.

Die neue Schrittmotor-Serie phySPACE: Phytrons phySPACE Motoren basieren auf der Erfahrung von mehr als 300 Präzisions-Schrittmotoren im Weltall und 20 Jahren Space-Heritage. Sie sind auf der Suche nach Präzisionsmotoren für Ihre Anwendung im Weltall? Wir unterstützen Sie gerne bei der Auswahl des geeigneten Antriebs für Ihre Anwendung!